img
TwoWings

FUNDAEC
Kolumbien

img
img
img
Junge Menschen als Wegbereiter der Gemeinschaft

Kolumbien ist von hoher Kriminalität sowie Armut, Landflucht und Bildungsmangel geprägt. Bei der Entwicklung geeigneter Ausbildungsprogramme stieß man auf große Schwierigkeiten.


Die Stiftung für die Anwendung und Lehre der Wissenschaft, die spanische Abkürzung FUNDAEC, wurde 1974 gegründet. Sie ist eine kolumbianische Nichtregierungsorganisation (NGO), die durch die Bemühungen von Dr. Farzam Arbab, Professoren und Studenten der Universität del Valle in Cali gegründet wurde, um eine andere Art der Wissensvermittlung für eine Gruppe von 20 jungen Menschen zu untersuchen. Seit mehr als vier Jahrzehnten konzentriert sich FUNDAEC auf die Wissensverbesserung in verschiedenen Bereichen wie "Bildung, Landwirtschaft, Gemeindeorganisation und die lokale Wirtschaft". Die Organisation arbeitet an verschiedenen Programmen zur Entwicklung der Landbevölkerung mit einem Wissenstransfersystem, das auf die lokalen Bedingungen zugeschnitten ist. Sie kombiniert das Wissen der lokalen Bevölkerung mit dem Potenzial der modernen Wissenschaft, um Forschung zu betreiben, Menschen zu schulen und Programme zu fördern. Das Programm ist in zwei Hauptkategorien unterteilt, erstens das tutorielle Lernsystem (SAT) und zweitens das Universitätszentrum für ländliches Wohlbefinden (CURB). Es hat den Menschen Fähigkeiten vermittelt und sie befähigt, in ihrem Dorf oder ihrer städtischen Umgebung als "Förderer des Wohlbefindens der Gemeinschaft" etwas zu bewirken.


Der Fokus der Stiftung liegt vor allem auf jungen Menschen. Zu den Kerninhalten zählen: soziales Handeln, Wissensvermittlung für die Sekundarstufe, Führungsaufgaben in den Gemeinden übernehmen, Stärkung der Lese- und Schreibfähigkeiten, Fürsorge für andere leisten. Die Ressourcen für die FUNDAEC Programme stammen von der regionalen Bevölkerung. Diese trug auch wesentlich zum Aufbau bei, organisiert und verwaltet die Ausbildungsprogramme und sorgt für ein lebenswertes soziales, kulturelles und wirtschaftliches Miteinander.


FUNDAEC Struktur

Die Leitprinzipien bilden den Rahmen aller Aktivitäten von FUNDAEC. Jeder Mensch trägt großes Potenzial in sich, das durch Training und Ausbildung in die Entwicklung der Gemeinschaft eingebracht werden kann. Jeder Teilnehmer ist eine unersetzliche Ressource. Die materielle und die spirituelle Natur des Menschen sind wichtige Stärken.


Alle Aktivitäten werden als Dokumentationen in verschiedenen Kategorien betrachtet und gesammelt: Bücher und Berichte, Dissertationen, Artikel, Arbeitsbücher, audiovisuelle Produktionen und Studientexte in verschiedenen Niveaus, die Studien über die Wirkung der FUNDAEC-Programme in Kolumbien und der Welt.


Lehren und Lernen ohne Hierarchien

Ein Netzwerk von rund 40.000 Studenten nimmt an einem dezentralen Ausbildungssystem teil, das sie zum Aufbau von lokalen Projekten und Strukturen zur Verbesserung des Gemeindelebens befähigt. Besteht in einer Ortschaft der Bedarf nach einer Schulgruppe, so wird zunächst eine Person mit Abitur gewählt, welche bereit ist, eine Gruppe von 10 bis 25 Tutoren auszubilden. Diese Tutoren erhalten eine Schulung, unterrichten später und bilden dabei eine Lernatmosphäre ohne Hierarchien. Das Unterrichtsmaterial ist Fächer übergreifend. Die Schüler können während der Ausbildung in ihrer Heimatgemeinde bleiben und ihr Wissen bei der täglichen Arbeit verwerten. Um die Erfahrung der Dorfgemeinschaft in das Projekt zu integrieren, wurden Gruppenberatungen eingeführt.


Vorzeige-Projekt

FUNDAEC wurde von Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker als eines der „besten pädagogischen Projekte“ gelobt und ist ein weltweites EXPO 2000 Projekt. Es basiert auf einem positiven Menschenbild. Grundvoraussetzung ist die Überzeugung, dass der Mensch selbst der Schlüssel für den Weg aus seiner Ausweglosigkeit ist. Die staatlich anerkannte Schulbildung umfasst drei Etappen. Der Abschluss der dritten Stufe ist dabei gleichrangig mit dem Abitur.


TwoWings Team in Kolumbien

Unsere Kollegin Anna, besuchte im Sommer 2019 das FUNDAEC Programm in Kolumbien. Sie hat viele Einblicke in die Welt der Menschen gewonnen. Mit Begeisterung und Engagement lernen die Teilnehmer, ihre Kräfte so einzusetzen, dass sie ein selbstbestimmtes Leben führen können. In unseren "Einblicken" können Sie ein ausführliches Interview über Annas Erfahrungen lesen.


FUNDAEC hat Zukunft

Auch FUNDAEC hat sich in über 30 Jahren entwickelt. Heute gibt es drei Zweige. Neben dem Schulprogramm entstand 1990 eine Universität mit einem sechsjährigen Studium. Als dritten Zweig hat FUNDAEC Agrarproduktionsstätten ins Leben gerufen. In speziellen Kursen lernt die Bevölkerung, einheimische Produkte weiterzuverarbeiten und auf dem Markt zu verkaufen.

img