Navigation Projekte Weltweit Mitteilen ... Impressionen
Impressionen

Sehen Sie die Welt mit den Augen von Two Wings: mehr »

Spendensiegel

Spenden an TwoWings sind steuerlich absetzbar:

mehr »


Preisverleihung 2007

 Jedes Jahr nominiert das TwoWings Network eine herausragende Persönlichkeit, die sich für die Verbesserung der Lebensqualität in Entwicklungsländern einsetzt. Heuer wurde der Award zum 10. Mal vergeben.

Vor 200 Gästen wurde am 22. November 2007 im Palais Eschenbach die markante Skulptur mit den symbolischen zwei Flügeln an die ausgebildete Ärztin Elisabeth Kreuz überreicht. Elisabeth Kreuz hat ihr soziales Handwerk von Grund auf bei MUTTER TERESA in Kalkutta gelernt, wo sie als junge Studentin prägende Erfahrungen bei der charismatischen Heiligen sammeln konnte. In der Folge hat Elisabeth Kreuz ihren Beruf als Ärztin aufgegeben, um sich ganz dem Aufbau der "Indienhilfe e.V." widmen zu können.

Dieses aussergewöhnliche Engagement wurde nun mit der Verleihung des TwoWings Awards gewürdigt. TwoWings Präsdient Dr. Gerhard Schweter wies in seiner Eröffnung sowohl auf die Opferbereitschaft der Ausgezeichneten als auch auf ihre Fähigkeiten als Social Entrepreneur hin. Dies bestätigte ebenfalls der Gesandte Hartmut Krausser von der Deutschen Botschaft. Schriftstellerin Susanne Schaup berichtete in ihrer Laudatio über die Entwicklung des Netzwerks der Menschlichkeit. Unter den Gästen befanden sich Partner Bank Vorsitzende Dr. Fritz, Szene Original Michael Erb, Malerin Maria Lahr, Opernsänger Joseph Garcia, Modeschöpfer Pierrre Ira, Bildhauer Martin Müller.

Preisverleihung 2006

In diesem Jahr wurde der Award zum 9. Mal vergeben.

Vor 200 Gästen wurde am 13.11 im Palais Eschenbach die markante Skulptur mit den symbolischen zwei Flügeln an die Autorin Nasrin Siege überreicht. Dr. Schneppen, ehemaliger deutscher Botschafter in Tansania, der mit den Aktivitäten der Preisträgerin gut vertraut ist, hielt eine bewegende Laudatio. Die Schauspieler Mijou Kovacs und Adi Hirschal lasen aus den afrikanischen Märchen der Autorin vor und ermöglichten dem Publikum Einblicke in die afrikanische Kultur.

Beeindruckendes Engagement. TwoWings Präsident Dr. Schweter erklärte den 200 Festgästen, warum im heurigen Jahr die Wahl des TwoWings Kuratoriums auf die sozial engagierte Autorin und ausgebildete Psychotherapeutin ging: "Uns beeindruckte ihr Engagement für die Strassenkinder in Tansania, ihre Sammlung afrikanischer Märchen sowie ihr aktuelles Buchprojekt in Madagaskar, wo die Preisträgerin lebt."

Preisverleihung 2005

In Jahr 2005 wurde der Award zum 8. Mal vergeben. Dr. Jane Goodall, die Preisträgerin, schließt sich damit einer Reihe von Menschen an, die für ihre Verdienste und ihr Engagement vieles zum Positiven bewegt haben. Die berühmte Primatenforscherin und Wissenschafterin, wurde vor allem für ihr Projekt "Roots ans Shoots" und "TACARE" geehrt.

Bei "TACARE" handelt es sich um ein engagiertes Ausbildungsprojekt für Frauen und Jugendliche in Tansania. "Roots & Shoots", zu Deutsch "Wurzeln und Sprösslinge", ist die 1991 von Jane Goodall gegründete Natur- und Umweltbewegung - ursprünglich für Kinder und Jugendliche. Mehr als 200 Gäste konnte TwoWings Network-Präsident Dr. Gerhard Schweter bei dem stimmungsvollen Festakt im Naturhistorischen Museum von Wien begrüßen. Nach Ansprachen von Großbritanniens Botschafter John McGregor und Dr. Bernd Lötsch (Direktor des Museums) sowie einer Lesung von Mijou Kovacs, schilderte Weltbürger und Musiker Hubert von Goisern, wie er Jane Goodall - übrigens in einem Schneesturm in Goisern - kennen und schätzen lernte. Höhepunkt des Abends war sicherlich das "Duett" von Jane Goodall und Hubert von Goisern mit Schimpansentönen.

Preisverleihung 2005

Erstmalig wurde am 25. April 2005 in Linz der TwoWings ProSocial Award für Oberoesterreich vergeben. Der ProSocial Award wurde von TwoWings initiiert, um zivilgesellschaftliches Engagement regional zu würdigen sowie einen Beitrag zur Förderung von ehrenamtlicher Tätigkeit zu leisten. Preisträger der ersten regionalen Auszeichnung wurden die Zwillingsbrüder Josef und Carlo Brandstätter (58), die jeweils auf unterschiedlichen Kontinenten besonderes soziales Engagement zeigen. Josef Brandstätter, pensionierter Lehrer arbeitet ehrenamtlich für "Drehscheibe Kind" in seinem Wohnort Steyr. Carlo, studierter Juris lebt in Berlin, engagiert sich für den von ihm gegründeten Verein"Strassenkinder in Ecudador". Überreicht wurde der OÖ.ProSoical Award von Dr. Gerhard Schweter, TwoWings Präsident im Beisein von 100 geladenen Gästen. Der Linzer Univ.-Prof. Dr. Klaus Zapotoczky, des Instituts für Politik- und Entwicklungsforschung betonte in seinem Vortrag die unentbehrliche Bededeutung von zivilgesellschaftlichem Engagement für die Gesellschaft."

Preisverleihung 2004

Am 18. Oktober wurde im Palais Eschenbach in Wien die 7. Verleihung des TwoWings Awards gefeiert. Die Preisträgerin, Frau Dr. Barbara Nath-Wiser, emigrierte 1978 als ausgebildete Medizinerin nach Indien. Sie ist Gründerin und Leiterin (1998) des NISHTA-Zentrums für die Bevölkerung des Kangratals im nordindischen Staat Himachal Pradesh. Neben konventionellen Behandlungsmethoden bietet dieses Gesundheitszentrum auch Homöopathie, Akupunktur und Ayurveda an, um die Patienten angemessen und wirtschaftlich zu betreuen (täglich bis zu 50 !). Die Initiative und der heldenhafte Einsatz von Frau Dr. Nath-Wiser haben segensreiche Auswirkungen auf die ganze Region. Seine Excellenz Dr. Sheel Gant Sherma, Botschafter von Indien, hat die Feierstunde eröffnet.  

Preisverleihung 2003

Waris Dirie, Autorin des Bestsellers „Wüstenblume“, blühte am 13. Oktober 2003 im Theaterhotel Wien so richtig auf: Sie erhielt den TwoWings Award 2003 für ihren unermüdlichen Einsatz für Frauen in Afrika. Über 120 Festgäste nahmen an der Veranstaltung teil. Die Musiker Waterloo und Robinson widmeten Waris Dirie ihren Afrika-Song bei dem die Geehrte spontan die Bühne betrat und begeistert mitsang. Ein weiteres Highlight an diesem Abend war die Lesung aus dem Buch „Wüstenblume“, die Schauspielerin Mijou Kovacs vortrug.   

Preisverleihung 2002

Der 5. TwoWings Award ging an die Ärztin Dr. Eva-Maria Hobinger. Die ausgebildete Krebstherapeutin hat wahre Heldentaten bei der medizinischen Versorgung der Kriegsopfer in Bosnien vollbracht. Derzeit leistet sie unschätzbare Hilfe für krebskranke Kinder in Basra (Irak) mit dem Ziel, den Ärmsten der Armen eine Überlebenschance zu geben. Alle ihre Aktionen beruhen auf ihrer Eigeninitiative.
Die Preisverleihung fand am 25.09.2002 im Rahmen eines Festaktes im Hotel SACHER (Österreichischer Hof) in Salzburg statt. Die Begrüßung und Eröffnung wurde von Herrn Landeshauptmann Dr. Franz Schausberger vorgenommen. Durch das Programm führte Multitalent, Weltstar und Weltbürger Sir Peter USTINOV. Für die Künstlerische Umrahmung sorgten KS Bernd WEIKL, die Schauspielerin Mijou KOVACS und die Pianistin Ekaterina DOUBKOVA. Zum Ausklang lud die Hausherrin Dkfm. Elisabeth GÜRTLER – sie gehört ebenfalls dem TwoWings Kuratorium an – zu einem Cocktail-Empfang.  

Preisverleihung 2001

Am 6. Dezember 2001 wurde der rennomierte TwoWings Preis an die Aktion "Rumänische Straßenkinder" von Pater Georg SPORSCHILL verliehen. Preisträgerin ist die Sozialarbeiterin Ruth ZENKERT, die die Hilfsorganisation in Rumänien aufgebaut hat und vor Ort leitet. Ruth ZENKERT wird auch der "gute Engel von Bukarest" genannt. Durch sie haben unzählige verwahrloste Kinder wieder Hoffnung, Liebe und Zuwendung erfahren. Vielen wurde das Leben gerettet. Derzeit werden in mehreren Kinderhäusern über 500 Kinder und Jugendliche betreut, um ihnen in Folge ein normales Leben ermöglichen zu können. Leider konnte Frau ZENKERT nicht persönlich anwesend sein. Sie wurde von Frau Katharina SPARTALIS vertreten. In seiner Laudatio würdigte TwoWings Präsident Gerhard Schweter die großen Verdienste von Ruth ZENKERT und stellte einen Bezug zu der allgemeinen Weltlage her. Faramarz ETTEHADIEH sprach über das TwoWings-Prinzip und TwoWings-Projekte. Kardinal Franz KÖNIG, der aus gesundheitlichen Gründen an der Veranstaltung nicht teilnehmen konnte, hatte seine bewegende Grußbotschaft geschickt. Den fulminanten Ausklang der Feierstunde lieferte die grandiose TIMNA BRAUER mit ihrem Ensemble und ihren "Voices for Peace", berührenden und mitreißenden jüdischen, christlichen und muslimischen Gesängen.  

Preisverleihung 2000

Die TwoWings Preisverleihung fand am Mittwoch, 8. November 2000 im Julius Raab-Saal der Bundeswirtschaftskammer in Wien statt. Festredner der Veranstaltung war Prälat Univ. Prof. DDr. Joachim Angerer.
Die Preisträgerin, Frau Prof. Dr. Maria Hengstberger, erfüllt in idealer Weise die TwoWings Kriterien. Prof. Dr. Hengstberger hat durch unternehmerische Eigeninitiative eine bemerkenswerte Reihe von Entwicklungsprojekten für Frauen in Afrika und Indien ins Leben gerufen. Dabei liegen Ihre Schwerpunkte auf medizinischer Betreuung, Hygiene, Aufklärung und Geburtenkontrolle. Ihre "Aktion REGEN" ist bereits zu einem Markenzeichen geworden

Preisverleihung 1999

Der Preisträger 1999 war der bekannte Schauspieler Karlheinz BÖHM der für seinen unermüdlichen Einsatz in der Hilfsorganisation MENSCHEN FÜR MENSCHEN in Äthiopien gewürdigt wurde. "Unsere Wirtschaft muss begreifen, dass ohne Kooperation mit Afrika und seinen rund eine Milliarde zählenden Bewohnern auch wir nicht existieren können", betonte BÖHM und appellierte für verstärkte Hilfe des Westens an Länder in Afrika. "Eine Hilfe zur Selbsthilfe", hob er hervor und beschreibt mit dieser Philosophie auch die zentrale TwoWings-Idee.
KARLHEINZ BÖHM gilt als der Prototyp eines Weltbürgers und als moralische und untadelige Instanz auf dem Gebiet gemeinnütziger Organisationen. "Mit dem Preis soll BÖHMs Vorbildwirkung und sein Lebenswerk in der Hilfsorganisation ausgezeichnet werden", unterstrich TwoWings-Präsident Dr. Gerhard SCHWETER.  

Preisverleihung 1998

Als erste Preisträgerin hat das Kuratorium des TwoWings-Vereins Dr. Claudia THALHAMMER-KOCH ausgewählt, Gründerin und Leiterin des BUSINESS-frauen-CENTERS, mit Büro in Wien und Graz. Das BUSINESS-frauen-CENTER ist ein Verein, der Frauen Hilfe zur Selbsthilfe auf dem Weg zur Selbständigkeit, in Form von Beratungen, Workshops und Seminaren, anbietet. Durch unermüdlichen persönlichen Einsatz hat Fr. Dr. THALHAMMER-KOCH schon sehr vielen Frauen eine eigene Existenz-Grundlage ermöglicht. Hausherr KR Ing. Leopold MADERTHANER, Präsident der Bundeswirtschaftskammer, eröffnete den Festakt. Danach begrüßte der Präsident von TwoWings, Dr. Gerhard SCHWETER die Festgäste und nahm die Laudatio vor. Ferner kamen der Initiator der TwoWings Idee, Dr. Faramarz Ettehadieh, und die Preisträgerin selbst zu Wort. Der weltberühmte Kammersänger Bernd WEIKL, Ehrenmitglied der Wiener Staatsoper, rundete mit einem Kurzreferat ("Die Kunst ist weiblich") die Veranstaltung ab.