Bildvergrößerung

BILDUNG DURCH DORFSCHULEN IN KONGO FÖRDERN

Ein Pilotprojekt mit neuen innovativen Ansätzen

 

Die Erfan-Connaissance Stiftung wurde im Mai 2008 gegründet.
Der Hauptsitz der Stiftung ist in Bukavu, in der Demokratische Republik von Kongo, auf dem Gelände der Schule „Ecole Internationale Enfants du Monde“.   
Das Ziel der Stiftung ist es Ausbildung mittels Dorfschulen zu fördern, die dem Wohlergehen und dem Fortschritt der Gemeinden dienen.

Schulungen und die Entwicklung von Lehrbüchern
Die spezifischen Ziele der Stiftung sind unter anderen:   

  • Menschen als Förderer/Organisatoren, Verwalter und Lehrer von Schulen, die ihren Gemeinden dienen, zu schulen.   
  • Inhalte der Schulungen und der Lehrbücher zu entwickeln und den empfundenen Bedürfnissen anzupassen.   
Die Erfan-Connaissance Stiftung hat ihr zweites Arbeitsjahr beendet. Während dieses zweiten Jahres konzentrierte sich Erfan auf die Verbesserung der Qualität der Lehrer-Schulungen, pädagogische Folgeschulungen der Lehrer und Schulen und der Förderung von Gemeinschaftsschulen.  
Des Weiteren versuchte die Stiftung zu erforschen, wie die Gemeinschaftsschulen zu der Entwicklung der Region beitragen können.

Zukunftsaussichten
Zukunftsaussichten sind unter anderen:  
  • Lehrer der Vorschule und der ersten und zweiten Klasse der Grundschule zu schulen.   
  • Mindestens fünf neue Schulen im Jahr 2010 zu eröffnen.  
  • 600 Kindern das Programm zu ermöglichen